Lösungen VoIP - Video - IPTV

Messkom® Vertriebs GmbH

Messtechnik für die Kommunikation- und Netzwerktechnik

Messkom Logo HP

Warum investieren über 70 % der TOP 500 Unternehmen in VoIP Messtechnik?

Die zunehmende Integration von Echtzeitanwendungen wie VoIP und Video stellt erhöhte Anforderungen an die Qualität und die Zuverlässigkeit der LAN- und WAN-Strecken. Der Datenverkehr auf Lan und WAN Strecken nimmt stetig zu, bzw. sind die Datenautobahnen schon überfüllt und einzelne VoIP/Video - Pakete laufen Gefahr auf den Transportstrecken hängen zu bleiben. Dies hat gravierende Folgen für die Unternehmen und wirkt den beabsichtigten Zielen einer Verbesserung der globalen Zusammenarbeit und der Kostensenkung im Kommunikationsbereich entgegen. Die Ansprüche an Qualität und Zuverlässigkeit - beides fundamentale Bausteine funktionierender Unternehmensnetzwerke – steigen kontinuierlich. Aus diesem Grund müssen die relevanten Parameter mit einer modernen VoIP/Video-Messtechnik erfasst werden.

Gibt es einen Return on Investement (ROI) für proaktive Sprach/Daten-Messtechnik?

Ja! Der ROI für den Einsatz proaktiver Messtechnik ergibt sich aus der schnellen und eindeutigen Lokalisierung von Fehlerquellen, welche für die schlechte Dienstequalität verantwortlich sind. Lotst man den Servicetechniker schnell an die richtige Fehlerstelle, trägt dieses wesentlich zur schnellen Behebung bzw. Wiederherstellung des Netzwerkbetriebs und der Verfügbarkeit der Anwendungen bei.

Lösungen

Wir, die Messkom Vertriebs GmbH, haben leistungsfähige, software- und hardwarebasierende Messtechnik zur Qualitätsmessung und Qualitätssicherung in Next Generation Networks rund um die Themen „Testing, Monitoring und Analysing“ im Programm.

Wir haben Lösungen für die Themen Readiness Check, Certifying, Aktives End2End Monitoring und Troubleshooting.

Unsere Kunden aus den Bereichen Carrier, Service-Provider, Enterprise-Kunden, Systemintegratoren und IT-Dienstleister profitieren bei Lösungen von Messkom durch:

Reduzierung von Kosten:

  • bei Betrieb und Nutzung von NGN-Infrastrukturen
  • durch proaktive Erkennung von Störungen im Fehlerfall
  • durch schnelle Lokalisierung von Fehlerursachen
  • durch softwarebasierte Lösungen anstatt proprietärer Mess- und Test-Hardware
Kurze Implementierungszeiten beim Aufbau von VoIP- und Video-Infrastrukturen
Risikominimierung bei Implementierung und Betrieb von NGN-Echtzeit-Diensten
Sicherung der vereinbarten Service Qualität (SLA) gegenüber Dritten durch aktive Qualitäts- und Leistungsmessungen
 

Welche VoIP / Video Messtechnik ist die richtige?

Grundsätzlich müssen Sie sich überlegen ob Ihnen eine passive Messung ausreicht oder ob Sie eine aktive Messung machen wollen.

Das Problem einer passiven Messung z.B. mit WireShark, Observer Expert o.ä. ist, dass Sie den MOS Faktor nur in Ihrem IP-Segment in dem Sie sich befinden, messen können.
D.h. wie der MOS Faktor hinter einem Gateway oder Router aussieht, kann man nicht feststellen.
Sie müssten mehrere Messungen nach einander machen oder mehrere “Probes” einsetzten, um die komplette Stecke von A nach B messen zu können.

Bei einer aktiven Messung wird eine Ende zu Ende Messung durchgeführt, bei der die komplette Strecke von A nach B gemessen wird.
Nach den PESQ (VoIP) Standard, bei Video PEVQ, wird ein Sprach, bzw. Videofile von A nach B gesendet und mit einem Referenzfile verglichen.
Nur mit dem PESQ / PEVQ Standard kann man die tatsächliche Sprach, bzw. Bildqualität einer VoIP / Video Verbindung feststellen.

Mit MOS hat man das Problem, das man von Jitter, Paket Loss und Delay auf die Sprachqaulität schließt. Es gibt aber Fehler z.B. bei Codec Wandlungen bei denen der MOS gut ist, die Sprachqualität aber bereits sehr schlecht.

Sobald in Ihrem VoIP Netz eine Codec Wandlung gemacht wird oder die VoIP Verbindungen über eine WAN Strecke gehen, empfehlen wir eine aktive PESQ Messung.